Der Heimat beraubt/ Buch

14,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 116366
  • 0.801 kg
  • 24 cm
  • 17 cm
  • 384
  • Rudolf Penner
  • Samenkorn
Rudolf Penner Der Heimat beraubt Die alte mennonitische Kolonie Chortiza in... mehr
Produktinformationen "Der Heimat beraubt/ Buch"

Rudolf Penner

Der Heimat beraubt
Die alte mennonitische Kolonie Chortiza in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts und

das Schicksal eines mennonitischen Jünglings während des Zweiten Weltkriegs 1941-1945.


Rudolf Penner, der Urenkel des Großfabrikanten in der mennonitischen Altkolonie Chortitza Abraham Koop,

beschreibt in einer spannenden und realistischen Form das Leben seiner Ahnen in der Ukraine. Dabei geht

er ausführlicher auf die Katastrophe des 20. Jahrhunderts ein.


Der Bericht beginnt mit dem ersten Weltkrieg.Weiter wird über den Zarensturz und die blutige

Oktoberrevolution 1917 mit dem folgenden Bürgerkrieg und Entstehung von verschiedenen Banden und ihr

Wirken in der Gegend (auch mennonitischen Dörfern) berichtet.


Die Verbrechen und Repressalien der neuen Prolettenregierung, die mit Hungersnöten, Vernichtung der

intellektuellen Schicht und christlichen Gemeinschaften, besonders aller Familienväter, sich Bann macht,

wird in diesem Buch realistisch dargestellt.

Der zweite Teil des Buches befasst sich mit dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht im Juli 1941 in

Chortiza, die neue Lebenssituation bis 1943 in der Ukraine, dann die Lage der Flüchtlinge im besetzten

Polen und dem Werdegang der Jugendlichen in den Wirren dieses auch teuflischen Systems bis Ende des

Dritten Reichs im Mai 1945 in Berlin.


Gebunden, 384 Seiten

Weiterführende Links zu "Der Heimat beraubt/ Buch"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Der Heimat beraubt/ Buch"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

116300_Lissi3.jpg Lissi / Heft
1,90 € *
Zuletzt angesehen